Vorwort: Zwei Wochen auf der tibetischen Hochebene

Die blühenden Rapsfelder sind im Sommer eines der Highlights einer Umrundung des Qinghai-Sees.

Ich hatte im Sommer überraschend das Angebot bekommen, bei meinem alten Arbeitgeber in Peking zwei Monate lang eine Vertretung zu übernehmen. Wer eine Weile als Übersetzer und Autor gearbeitet hat, weiss nach dem täglichen Kreativdruck die Erholung zu schätzen, die das Redaktorenpult bringt. Da ich ohnehin schon lange wieder auf die tibetische Hochebene wollte, habe ich zugesagt, um beides miteinander verbinden zu können. Kurz vor Arbeitsbeginn unternehme ich eine zweiwöchigen Rucksackreise von Xining zum Qinghaisee. Anschliessend ging es über die tibetischen Klosterortschaften Tongren, Langmusi und Xiahe nach Jiuzhaigou. Der Abschluss des Ausflugs bildete die Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan. Wer Fragen und Anregungen zur Reise hat, kann die gerne im China-Reiseforum stellen.

Reise auf der Tibetischen Hochebene

Legende: Reiseroute von Xining nach Chengdu. Die roten Punkte markieren die besuchten Orte. Blaue Punkte dienen zur Orientierung. Landkarte mit stepmap.de erstellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Behalte mich mit Facebook im Augeschliessen
Powered by LikeJS
oeffnen
Dies ist der Footer Code