Donnerstag , Oktober 17 2019
Home / 2010 / März

Monthly Archives: März 2010

Kasol: Dampfbad auf indisch

  Der Grund, dass ich Kasol überhaupt auf meine Route nahm: Ein israelischer Backpacker hatte mit den Ort in den allerwärmsten Farben ausgemalt. Als ich das kleine Bergdorf, das malerisch auf rund 1600 Höhenmetern zwischen steilen Bergen liegt und sich mit seinen vielen grünen Bäumen scheinbar im Wald versteckt, schließlich …

Read More »

Brechstunde in Mandi

Es war eigentlich nicht mein Plan, in Mandi einen Stop einzulegen. Aber die Strecke zwischen Dharamsala und Kasol war so kurvenreich, dass es mir irgendwann übel wurde. Ausserdem war es bereits nach Mitternacht und ich hatte wenig Lust, eine weitere Nacht sitzend zu verbringen. Da ich glücklicherweise auf dieser Reise …

Read More »

Dharamsala: Propaganda und Gegenpropaganda

Das erste, was mich in Dharamsala empfing, war ein kleine Foto von Hu Jintao, dem chinesischen Staatspräsident. Daneben waren drei weitere hochrangige Politiker der Volksrepublik abgebildet. Das Plakat hatte die Überschrift „Die Tibet-Schlächter“. Um diese Aussage gleichsam zu unterstreichen, wurden blutige Fotos von Tibetern gezeigt. Manche der abgebildeten Opfer sind …

Read More »

Lumbini: Im Disneyland der Buddhisten

Wenn es so etwas wie ein Disneyland für Buddhisten gäbe, dann würde es wohl kaum anders aussehen als Lumbini, das kurz vor der Grenze zwischen Nepal und Indien liegt. Der Ort ist deswegen bekannt, weil hier vor rund 2500 Jahren Siddharta Gaudama zur Welt kam – also der Prinz, der …

Read More »

Pokhara: Trekking für Anfänger

Das erste Bild von Pokhara war kein gutes – und das sollte sich auch nicht ändern. Kaum stieg ich aus dem Bus aus, begann es zu schütten. Bis ich ein Hotel gefunden hatte, war ich bereits total durchtränkt. Um die Kleider zu trocken, versuchte ich, den Ventilator einzuschalten, doch auch …

Read More »